Header Seiten.png

Über mich

Das bin ich: Björn!

Die Basics in aller Kürze:

Ich heiße Björn Hennecke, bin Jahrgang 1985, komme aus Magdeburg (kurzes A bitte 😉) und bin Historiker.

Da ist das entscheidende Wort auch schon gefallen: Historiker!

Vielleicht denkst auch du jetzt an dunkle Archive, endlose Lesesäle und enge Universitätsbüros.

Das trifft bei mir allerdings ganz und gar nicht zu, denn ich bin als Freiberufler nicht institutionell gebunden und gehe mit meinem Wissen nach draußen. Ich betreibe Geschichtsvermittlung. 

Das bedeutet für mich nicht, staubtrocken Schulbuchweisheiten wiederzugeben, sondern Geschichte anschaulich und unterhaltsam zugänglich zu machen.

Dabei vertrete ich die Philosophie Geschichte in Geschichten zu erzählen, denn schließlich war die Vergangenheit auch einmal gelebte Gegenwart.

20211004_180821_edited.png

Und wie sieht das konkret bei mir aus?

Den Schwerpunkt bildet meine Referententätigkeit. Dabei reicht meine Bandbreite von einzelnen Vorträgen bis hin zu ganzen Vorlesungen. Immer mit einem Augenzwinkern, denn schließlich lautet mein Motto: Spaß mit Geschichte!

 

Ich mag es allerdings auch sehr, in meiner Heimatstadt unterwegs zu sein. Daher biete ich wissenschaftliche Exkursionen an, die Magdeburg unter spezifischen Thematiken erschließen. So z. B. das mittelalterliche Magdeburg oder die preußische Festungsstadt.

Dabei ist es mir wichtig, keine 08/15-Stadtführungen anzubieten, sondern den Menschen die Stadt unter geschichtswissenschaftlichen Gesichtspunkten näher zu bringen – ohne dass dabei der Spaß auf der Strecke bleibt!

Header Seiten.png

Das kann ich für dich tun

Mein Anliegen ist es, Geschichte so zu zeigen, dass mein Publikum nicht nur viel über sie lernt, sondern auch jede Menge Spaß dabei hat.

 

Wenn du also Spaß mit Geschichte haben willst, bist du bei mir genau richtig! Denn in meinen Veranstaltungen kombiniere ich wissenschaftliche Fakten mit einer ordentlichen Portion Entertainment!

Dabei lasse ich nicht nur mein Fachwissen, welches ich übrigens an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der FernUniversität in Hagen erworben habe, mit einfließen, sondern auch und gerade meine mehrjährige Erfahrung als Dozent, Referent und Stadtführer.

Was habe ich vor?

Mein Ziel ist es, Geschichte auf eine lebendige und unterhaltsame Art und Weise zu vermitteln. Wo immer Bedarf besteht, bin ich gerne zur Stelle, um mit meiner Expertise und meinen Fähigkeiten historisches Wissen zu vermitteln.

 

Dazu greife ich nicht nur auf ein altbewehrtes Mittel zurück (den Vortrag), sondern biete mit individuell konzipierten Exkursionen erlebbare Vergangenheit – quasi Geschichte zum Anfassen!

Und dann wäre da noch mein Herzensprojekt: Der Geschichtsler!
 

Digitale Geschichtsvermittlung in den Sozialen Medien: Denn Geschichte muss nicht staubtrocken sein – sie kann auch interaktiv, modern und unterhaltsam sein. Schau gerne auf meinem Instagram-Account vorbei und überzeuge dich selbst!

Header Seiten.png
20210623_123548.jpg

Und so bin ich zur Geschichte gekommen ...

Alles begann an einem lauen Sommerabend im antiken Griechenland. Na ja, vielleicht lief es doch etwas anders ab 🙄
 

Nun, ganz so lange ist es dann doch nicht her, aber gut und gerne schon über 30 Jahre. Bereits als kleiner Junge habe ich mich für Ritter, Römer und den Wilden Westen interessiert. Die Begeisterung hielt an und so war Geschichte in der Schule eines meiner absoluten Lieblingsfächer.

 

Allerdings ging es dann nicht gleich zum Geschichtsstudium, denn erst mal probierte ich mich in der Juristerei aus. Dass mir dabei Rechtsgeschichte am meisten Spaß machte, darf heute wohl durchaus als Wink mit dem Zaunpfahl betrachtet werden.

Später wollte ich es dann doch wissen und ging zurück in die Hörsäle, um Geschichtswissenschaften zu studieren. Ich hatte den Bachelor noch nicht einmal in der Tasche, da wusste ich schon: Ich will Geschichtsvermittlung betreiben! So ist es auch gekommen und ich liebe es heute noch, wie am ersten Tag.